Sprechangst

Sind Sie auch einer der vielen Menschen, denen es vor Vorstellungsrunden oder Vorstellungsgesprächen graut?

Die in Gesprächsrunden lieber schweigend zuhören, statt sich aktiv am Gespräch zu beteiligen – aber sich dann dennoch ärgern, dass wichtige Chancen für neue Kontakte ungenutzt verstreichen?

Oder dass sie sich drei Mal hinterfragen, was sie sagen könnten und ob das, was Sie sagen wollen, auch intelligent genug ist, um geäußert zu werden, während andere einfach irgendeinen Unsinn reden, den Sie so nie vom Stapel gelassen hätten, der die anderen aber dennoch beliebt und interessant macht?

Und wenn Sie dann etwas sagen wollen oder z.B. bei einem Vortrag / Referat etwas sagen müssen, klingt dann oft auch Ihre Stimme so kläglich und eng oder wird kratzig und kippelig?

Sprechangst hat psychische Ursachen, wie z.B., wenn man häufig die Erfahrung gemacht hat, dass die eigenen Gedanken von anderen nicht positiv aufgenommen worden sind oder eine eigene Meinung sogar auf starke Ablehnung gestoßen ist.

In der Stimmig sein-Methode können Sie lernen herauszufinden, welche Ursachen ihre Sprechangst hat, in welchen Situationen Sie sicher sprechen können und wie Sie Schritte gehen können, um Ihre Sprechangst zu überwinden.

Die Stimme hilft Ihnen als Sensor, mit Gefühlen in Kontakt zu kommen, die Sie in die Schweigerrolle getrieben haben und Wege aus der Sprechangst zu finden, die für Sie stimmig sind.